8 september 2016

Door:

Categorieën: Nieuws, Veilingen

Duke of Greenwood kam 2011 für verhältnismäßig lächerliche 3.600 Euro unter den Hammer und anschließend entfaltete er sich zu einem Traber der Weltklasse. Damit wurde er das „Schnäppchen” der allerersten Grand Prix Sale. Wird sich die Geschichte am 08. Oktober 2016 wiederholen?

Diese Geschichte müsste dann von Ian Greenwood geschrieben werden. Es herrschen jedoch berechtigte Zweifel daran, dass er seinen Besitzer genau wie Duke zu einem Spottpreis wechseln wird. Schließlich handelt es sich um einen Halbbruder zum amtierenden niederländischen Derbysieger. Nach Ansicht der Kenner ist sein großer Bruder Goofy Greenwood sogar der überzeugendste Sieger des Klassikers für Dreijährige seit Jahren. Dieser Sieg verspricht deshalb der Auftakt zu einer internationalen Karriere zu sein. Wiederum scheint der Gemeinplatz, dass sich die besten Blutlinien nicht verleugnen lassen, der Wahrheit zu entsprechen. Das dürfte auch für Ian Greenwood gelten.

Im Schwedischen Derby war kein Kraut gegen das Phänomen Readly Express gewachsen, der in seiner Heimat als einer der Favoriten für den Prix d’Amérique gilt. Der Ken Warkentin-Sohn Heavy Sound war mit seinem zweiten Platz klar und deutlich „best of the rest”. Damit hat er seine bisherige Lebensgewinnsumme auf satte 500 000 Euro aufgestockt. Selbstverständlich wird Ken Warkentin in Kürze auch in Hamburg standesgemäß von Iris Flevo vertreten. Sie ist nämlich eine Vollschwester zu dem Supercrack Bibi Barosso.

Während des Meetings auf der Rennbahn von Jägersro wurde auch der Stora Treåringspris ausgetragen. Dort stellte sich der Explosive Matter-Sohn Explosive Merlot als eine Nummer zu groß für seine Gegenspieler heraus. In Gestalt der Stute Indy Fanatic und des Hengstes Twentyfourseven werden zwei Explosive Matter-Produkte den Ring betreten, bei deren Mütter es sich, wie so oft auf der Grand Prix Sale, um klassische Siegerinnen handelt.

Traditionsgemäß wurde das Derby im Nachbarland Finnland am selben Wochenende ausgetragen. Dort erbrachte der Raja Mirchi-Sohn Sahara One mit dem zweiten Platz hinter dem Favoriten Elian Web eine hervorragende Leistung. Raja Mirchi leistet in seinem Heimatland natürlich auch fantastische Dienste. Trotz zahlenmäßig relativ bescheidener Jahrgänge befindet er sich in der Spitze der Ranglisten für Drei- und Vierjährige. Auf der Grand Prix Sale haben Sie bald in Gestalt von Dynamic Dancer lediglich eine Chance, eines Produktes dieses aufsteigenden Zuchtphänomens habhaft zu werden. Dieser Hengst stammt übrigens aus einem amerikanischen Elitestutenstamm und er ist eng mit Cracks, wie Davidia Hanover und Choctaw Brave verwandt.

Selbstverständlich wäre diese Berichterstattung nicht komplett, wenn Muscle Hill nicht zur Sprache käme. In diesem Fall trug sein Sohn Marion Marauder nach dem Hambletonian auch im zweiten Teil der Triple Crown den Sieg davon: im Yonkers Trot. Die Dominanz von Muscle Hill auf den nordamerikanischen Ranglisten für Vaterpferde nimmt allmählich absurde Ausmaße an und gleichzeitig ist er mittlerweile auch das führende Vaterpferd in Schweden. Chelsea As, Northern Charm und Scarlet As sind – wie inzwischen sicherlich bekannt – seine Repräsentanten in Hamburg.

Das war es zuerst einmal. Wir werden uns jedoch bald wieder mit aktuellen Nachrichten, wie u.a. zu den weiteren skandinavischen Derbys und zum Canadian Trotting Derby, melden.

 

Geef een reactie

Het e-mailadres wordt niet gepubliceerd. Vereiste velden zijn gemarkeerd met *