19 september 2014

Door:

Categorieën: Geen categorie, Veilingen

Noch einen knappen Monat sollten Sie sich in Geduld üben. Am Samstag, dem 11. Oktober 2014 findet Europas exklusivste und beste Jährlingsversteigerung statt. Die Grand Prix Sale auf der Hamburger Trabrennbahn. Wer an dieser Charakterisierung noch Zweifel hegt, sollte sich die internationalen Rennergebnisse der vergangenen Wochen anschauen. Wie üblich stellen wir eine Übersicht davon auf.

Wir beginnen mit den Rennleistungen von Produkten, die in den vergangenen Jahren auf der Grand Prix Sale ihren Besitzer gewechselt haben. Mit gebührendem Stolz dürfen wir schlussfolgern, dass die Zahl klassischer Sieger, die als Jährlinge den Auktionsring in Hamburg betraten, stetig steigt. Dabei gilt es zu beachten, dass der älteste GPS-Jahrgang erst vier Jahre alt ist! Das ist also erst der Anfang.

In Wolvega schaffte es Diamond, das Niederländische Derby der Vierjährigen mit spielerischer Leichtigkeit für sich zu entscheiden. Dieser Sohn von Classic Photo aus der Gala Dei Bessi kam 2011 für 8.000 Euro unter den Hammer. Mittlerweile verdiente er nahezu das Fünffache! Übrigens wird auf der kommenden Grand Prix Sale eine Halbschwester zu Diamond (11, a.d. Gaia F Boko, v. Conway Hall) angeboten und auch zur Drittplatzierten (Delphine Flevo) und zum Viertplatzierten (Dave Dream) werden eine Halbschwester bzw. ein Halbbruder angeboten. (21) Godiva Flevo stammt von dem sagenhaften Goetmals Wood und (35) Gentle Dream von keinem Geringeren als von der Zuchtlegende Muscles Yankee.

An Fygi Bros herrschte vergangenes Jahr nur geringes Interesse. Das war – gelinde gesagt – eine grobe Fehleinschätzung. Die Tochter von Federal Flex ist nämlich nach zwei Starts noch ungeschlagen: mit einem Sieg im Stutenrennen des Jugend-Preises und in einem hoch dotierten Stakes-Rennen im nordniederländischen Groningen verdiente sie bereits nahezu 10 000 Euro. Sie erhalten in Kürze eine zweite Chance, wenn ihre Halbschwester (6) Giselle Bros (v. Broadway Hall) den Ring betritt.

Im gerade genannten Stutenrennen des Jugend-Preises ging Frances F Boko als Dritte über die Ziellinie, nachdem sie bereits einen Vorlauf zu diesem Rennen für sich entschieden hatte. Sie wurde im vergangenen Jahr für 13.000 Euro zugeschlagen. Das darf angesichts der Nachkommenschaft ihrer Mutter Gala Dei Bessi (u.a. Bewitched und der bereits genannte Diamond) doch als relativ bescheidene Summe betrachtet werden. Wir wiederholen es noch einmal: in Gestalt von (11) Gaia F Boko wird in Kürze eine ¾-Schwester zu Frances F Boko angeboten.

Fendetta Prasini hat noch kein Rennen bestritten. Sie qualifizierte sich kürzlich jedoch sehr überzeugend mit einer Kilometerzeit von 1.18,1. Diese Tochter von Muscles Yankee wurde im vergangenen Jahr für 15.000 Euro zugeschlagen. Unserer Ansicht nach dürfte sie damit unter Wert verkauft worden sein.

Nachdem ihr großer Halbbruder Daryl Boko kürzlich im Finnischen Derby den dritten Platz belegte, gelang es Faith Boko sich mit 1.17,6 zu qualifizieren. Sie wurde nicht in Hamburg versteigert, das gilt jedoch in Kürze für ihre Vollschwester (65) Graceful Boko. Auch der kürzlich mit 1.19,4 qualifizierte RitchiRich Diamant war vergangenes Jahr nicht in Hamburg erhältlich. Das ist kommenden Monat jedoch glücklicherweise bei seiner Halbschwester (22) Solvalla Diamant (v. Gustav Diamant) der Fall. Die Tatsache, dass sie Ende Mai geboren wurde, steht in engem Zusammenhang zu ihrem Namen. Wer weiß, ob Züchter Schwarz eine prophetische Gabe besitzt…

Zum Schluss gilt unsere Aufmerksamkeit dem niederländischen Gestüt Fortuna Hoeve, das sich sehr eindrücklich für Qualität statt Quantität entscheidet. Verschiedene seiner Zuchtprodukte standen in den vergangenen Wochen im Rampenlicht: u.a. gelang es Freeway Fortuna sich mit einer spektakulären Kilometerzeit von 1.15,3 zu qualifizieren! Am 11. Oktober wird Ihnen seine Vollschwester (12) Gateway Fortuna vorgestellt, die im Gegensatz zu ihren älteren Brüdern Conway und Broadway Fortuna (beide im Niederländischen Derby zweitplatziert) in Deutschland eingetragen ist. Heißt es bald im Deutschen Derby „Aller guten Dinge sind drei”? Dem ebenfalls zweijährigen Floyd Fortuna gelang es, sein Debüt im schwedischen Åby in 1.16,1 gleich mit einem Sieg zu feiern. Wir haben die Ehre, Ihnen seine Halbschwester (36) Gucci Fortuna (v. Muscles Yankee) anbieten zu dürfen. Abschließend fuhr Dimanche Fortuna in 1.15,0 einen Sieg in Gelsenkirchen ein. In Hamburg wird sich ihr Halbbruder (37) Guccio Fortuna (v. Muscles Yankee) zweifellos der entsprechenden Beliebtheit erfreuen!

Wie im vergangenen Bericht bereits dargestellt, folgt auf dem internationalen Trabrennsportkalender ein Höhepunkt dem anderen. Wir nehmen die bemerkenswertesten Ergebnisse der vergangenen Wochen je Vererber in groben Zügen mit Ihnen durch. Dabei konzentrieren wir uns hauptsächlich auf die Sieger.

Cantab Hall bleibt ein dominanter Faktor im nordamerikanischen Trabrennsport. Dementsprechend imponierte er in den Finalläufen der Pennsylvania Sire Stakes. Zweifellos gehören diese Rennen zu den am stärksten besetzten Sire Stakes-Rennen auf der anderen Seite des Atlantiks. Dabei gelang ihm ein Clean Sweep, d.h. dass alle Divisionen von seinen Nachkommen gewonnen wurden. Billy Flynn (nach sieben Starts noch ungeschlagen) und Wild Honey waren der beste Hengst bzw. die beste Stute unter den Zweijährigen und Father Patrick sowie Lifetime Pursuit taten es ihnen bei den Dreijährigen gleich. Innerhalb eines Monats siegte Father Patrick übrigens auch noch im Zweig Memorial und im Canadian Trotting Classic. Damit ließ er nach der ihm so selten unterlaufenden Galoppade im Hambletonian keinen Platz für Missverständnisse im Hinblick auf seinen Status als Jahrgangsprimus. Lifetime Pursuit schaffte es nicht nur ihr Pennsylvania Sire Stakes-Finale für sich zu entscheiden, sondern auch eine Abteilung der Simcoe Stakes. Damit ist sie seit ihrem Sieg im Hambletonian Oaks ungeschlagen. Auf der kommenden Grand Prix Sale haben Sie drei Chancen, eines Produktes von Cantab Hall habhaft zu werden: (7) Gillarney F Boko, (8) Guy Fanatic und (9) Gwendolyn Bros.

Übrigens liegen einige Spitzenvererber Cantab Hall dicht auf den Fersen. Nicht zuletzt Donato Hanover, der in Gestalt seiner Tochter Shake It Cerry die Siegerin im Zweig Memorial Filly und in den Elegantimage Stakes vorzuweisen hat. Designed To Be war in ihrer Abteilung der Simcoe Stakes am schnellsten. Außerdem verbuchte Donato mit Sheava Vik und Tast Of Bourbon auch in Europa, genauer gesagt im schwedischen E3 für Stuten (Gr. I) bzw. im Dänischen Stutenderby Erfolge. Auffallend viele Siege in den Stutenrennen und es sind wohlgemerkt zwei Stuten von Donato, die in Hamburg den Ring betreten werden: (15) Geneva Boko und (16) Scullys Princess.

Das Phänomen Muscle Hill stand seinen Landsleuten in den vergangenen Wochen kaum nach. Seine Tochter Jolene Jolene entschied eine Abteilung der Champlain Stakes und einen Vorlauf zu den Peaceful Way Stakes für sich. Die ebenfalls zweijährige Stute Mission Brief legte noch einen drauf und stellte mit 1.09,7 in dem anderen Vorlauf zu den Peaceful Way Stakes einen neuen Weltrekord (auf einer Meilenbahn) auf. Ferner wurde EL Titan mit einem spektakulären Endspurt im Canadian Trotting Classic Zweiter. Jetpedia und Southwind Stryker beanspruchten im William Wellwood Memorial den zweiten bzw. dritten Platz für sich. In Gestalt von (31) Lady Muscles und (32) Lindi haben Sie bald zwei Chancen, ein Produkt dieses Naturwunders mit nach Hause zu nehmen.

Muscle Mass bleibt weiterhin in den Ontario Sire Stakes-Rennen dominant. Seine Produkte stellen jedoch auch im Grand Circuit ihr Können unter Beweis. Riveting Rosie, im Vorjahr noch 2-Year-Old Filly Trotter Of The Year in Kanada, wurde Zweite in den Elegantimage Stakes. Von Muscle Mass kommen zwei Produkte unter den Hammer: (33) Dreamsaremyreality und (34) Muscle Scott.

Auch die Golden Oldies Conway Hall und Muscles Yankee liefern weiterhin Cracks. Von dem Erstgenannten landete Habitat, nach seinem Triumph in einer Abteilung der Champlain Stakes, einen weiteren imponierenden Sieg im William Wellwood Memorial und seine ebenfalls zweijährige Tochter Barn Doll war im Finale der New York Sire Stakes am schnellsten. Außerdem wurde seine italienische Tochter Saphire Bi mit einem umwerfenden Endspurt noch Dritte im Europachampionat der Dreijährigen. Mit (11) Gaia F Boko, (12) Gateway Fortuna und (14) Gonzales Greenwood werden Ihnen drei seiner Nachkommen vorgeführt.

Muscles Yankee war ebenfalls sowohl in Nordamerika wie auch in Europa erfolgreich: French Laundry siegte in einer Abteilung der Champlain Stakes und Jonesy war im Finnischen Derby überlegen. Der fünffache Champion der amerikanischen Vaterpferde wird gleich von vier Nachkommen vertreten: (35) Gentle Dream, (36) Gucci Fortuna, (37) Muscle Design und (38) Devil.

Bei unserer Rundschau in Nordamerika sollte Lucky Chucky nicht unerwähnt bleiben, dessen erster Jahrgang im rennfähigen Alter einen hervorragenden Eindruck macht. Kürzlich wurde Nunkeri Zweite im Finale der New York Sire Stakes (Stuten) und Chucky behauptet eine feste Position unter den Top Ten der Vaterpferde. Seine schwedische Tochter (28) Miss Pryce ist Ihre einzige Chance, ein Produkt von diesem jüngsten Stern am amerikanischen Himmel zu erwerben.

Auch nach Europa exportierte amerikanische Vaterpferde waren in den vergangenen Wochen äußerst erfolgreich. Make It Happen feierte wiederum klassische Erfolge mit seinem allerersten Jahrgang auf der Rennbahn: Poochai siegte im Schwedischen Derby und Sahara B Boy wurde im finnischen Pendant Zweite. Er liefert der Grand Prix Sale (30) Guzz Boko. Dream Vacation produziert am laufenden Band Sieger in europäischen Klassikern. Sein Dank gilt dieses Mal Claudia B.R., die im Norwegischen Stutenderby ganz vorne lag. In Hamburg präsentieren sich zwei seiner Nachkommen: (17) Moon Dock und (18) Blackhawk.

In dem italienischen Klassiker Campionato Europeo hatte ein Sohn von Il Capitano Varenne die Nase vorne: Osasco Di Ruggi. Selbstverständlich ist Varenne in Hamburg auch mit von der Partie und zwar in Gestalt von (63) Lastovo und (64) Love Sue. An anderer Stelle in Italien verbuchte der überragende Sceicco den Gran Premio Carlo Marangoni für sich. Er gilt als der mit Abstand beste Dreijährige seines Landes. Damit beweist Vater Look De Star ein weiteres Mal, dass er nicht nur in seiner Heimat Frankreich Spitzentraber abliefert. Der Sieg seines Sohnes Flyer Boshoeve im Jugend-Preis unterstreicht diese Aussage. In Gestalt von (26) Gräfin Greenwood wird er von lediglich einem Produkt vertreten. Dabei handelt es sich jedoch gleich um die Halbschwester zu Duke Of Greenwood, dem Grafen der Grand Prix Sale.

So gelangen wir nach Frankreich, wo Ready Cash erneut seinen enormen Einfluss auf die dortige Zucht unter Beweis stellt. Jetzt lieferte er in Gestalt von Bold Eagle und Brilliantissime die Nummern Eins und Zwei im Prix Victor Régis. Damit baute er seinen Vorsprung auf den französischen Zuchtranglisten weiter aus. (55) Lingala und (56) Guido Di Quattro sind seine Repräsentanten in Hamburg. Wir schließen unsere Rundschau in Frankreich mit Un Mec d’Héripré ab, der sich nach dem Prix Jean-Luc Lagardère (Gruppe II) im Prix d’Eté (Gruppe II) noch einmal für seine umstrittene Disqualifikation im Hugo Åbergs Memorial revanchierte. Sein Vater Orlando Vici entsendet eine Tochter auf die Grand Prix Sale: (46) Cascada.

Eine Leistungsübersicht in Frankreich ohne Love You? Tatsächlich. Seinen Nachkommen gelingt es nun einmal, überall zu triumphieren und das war in den vergangenen Wochen auch wieder der Fall. Mit einem Sieg im Finale der UET Trotting Masters gelang es Ed You, sich selbst zum (inoffiziellen) Champion Europas zu krönen und Jontte Boy siegte spielerisch im ganz offiziellen Europachampionat der Dreijährigen. Dieses Jahr verfügt Love You lediglich über einen Vertreter in Hamburg: der sehr exklusiv gezogene (27) Saltnpepa Diamant.

Der Countdown läuft. Die beste Auktion Europas nähert sich mit raschen Schritten. Bevor es jedoch so weit ist, melden wir uns noch einmal mit einem aussagekräftigen Überblick aus der spektakulären Welt des Trabrennsports!

 muscles yankee2 klein

Foto: Muscles Yankee

Geef een reactie

Het e-mailadres wordt niet gepubliceerd. Vereiste velden zijn gemarkeerd met *