17 juli 2012

Door:

Categorieën: Veilingen

Am Samstagabend, dem 13. Oktober 2012, findet die Grand Prix Sale zum zweiten Mal auf der Trabrennbahn Hamburg statt. Genau wie im vergangenen Jahr werden knapp sechzig Jährlinge angeboten. Unser Auswahlverfahren ist unverändert: streng, sowohl hinsichtlich der tierärztlichen Untersuchung wie auch der Abstammung.  

Es ist unbestreitbar – gerade nach exklusiv gezogenen Traberjährlingen herrscht immer noch eine große Nachfrage. In ganz Europa. Der durchschnittliche Ertrag in Höhe von knapp 12.000 Euro pro versteigertem Jährling belegt, dass unsere Auktion im vergangenen Jahr diesem Bedarf mit ihrem exklusiven Angebot hervorragend gerecht wurde. Sie erfreute sich bei deutschen und niederländischen Käufern großer Beliebtheit, aber auch von den skandinavischen und sonstigen europäischen Ländern aus herrschte ein mehr als durchschnittliches Interesse. Mit gebührendem Stolz dürfen wir schlussfolgern, dass unser diesjähriges Angebot das des Vorjahres sogar übertrifft – besonders in qualitativer Hinsicht.

Unser Angebot besteht aus einer Mischung der weltbesten Blutlinien. Anhänger eines rein amerikanisch gezogenen Trabers haben eine große Auswahl, aber auch der französisch-amerikanische Cross ist reichlich vertreten. Selbstverständlich sind nahezu alle Vatertiere, die die Zuchtranglisten in den USA, Frankreich, Schweden und Italien dominieren, bald auch in unserem Katalog vertreten. Darunter befinden sich bewährte Vererber, die bereits seit vielen Jahren zur Spitzengruppe gehören, gleichzeitig jedoch auch junge und vitale internationale Jahrgangscracks. Darüber berichten wir in Kürze mehr.

Genau wie im vergangenen Jahr wird die Grand Prix Sale in Kombination mit dem Großen Preis von Deutschland veranstaltet. Sie erinnern sich bestimmt noch an die eindrucksvolle schwedische Siegerin Tamla Celeber. Dieses Konzept hat sich als derartiger Erfolg erwiesen, dass das Rennprogramm jetzt über drei Tage hinweg ausgetragen wird. Dieses Jahr wird der Stuten-Grand Prix bereits am Freitag stattfinden, während auch am Samstagnachmittag ein reizvolles Rennprogramm viele Besucher anziehen wird.

Das Wochenende wird am Sonntag mit diversen Spitzenrennen abgeschlossen, wie der Preis des Winterfavoriten (ein internationales Zweijährigenrennen mit einer Dotierung in Höhe von 25.000 Euro), der Grand Prix d’Allemagne (für im „Trotteur Francais“ Gestütbuch eingetragene Vierjährige mit einem Preisgeld in Höhe von 50.000 Euro) und natürlich der Höhepunkt: der mit 150.000 Euro dotierte Große Preis von Deutschland. Wir können Ihnen bereits verraten, dass der beste Vierjährige Europas und vielleicht sogar der Welt, Brad de Veluwe, bei diesem Rennen seine Aufwartung machen wird!

In den kommenden Wochen werden wir Sie näher über uns qualitätsvolles Angebot informieren. Merken Sie sich auf jeden Fall bereits das Wochenende vom 13., 14. und 15. Oktober 2012 in Ihrem Terminkalender vor: diese internationale Spitzenveranstaltung sollten Sie sich keinesfalls entgehen lassen!

Geef een reactie

Het e-mailadres wordt niet gepubliceerd. Vereiste velden zijn gemarkeerd met *